All posts tagged: food

Südlich der Grenze, westlich der Sonne

Wie Ihr schon wisst, waren wir Anfang Juli auf der LitBlog Convention in Köln. Der erste und auch unterhaltsamste Workshop  war für uns ‘Wonach riecht Murakami?’ mit der Übersetzerin Ursula Gräfe und Annette Weber, Lektorin bei DuMont. Warum Murakami neu übersetzt wurde Haruki Murakamis Buch ‘Gefährliche Geliebte’ erschien 2000 das erste Mal in Deutschland und wurde im ‘Literarischen Quartett’ sehr kontrovers besprochen. Sigrid Löffler und Marcel Reich-Ranicki konnten sich einfach nicht einigen, wie sie das Buch nun finden. Vor allem über die romantischen Stellen waren sie uneins – Sigrid Löffler bezeichnet das Buch als ‘literarisches Fast-Food’. Das Video dazu haben wir während des Vortrags in Köln auch angeschaut. Schaut Euch das unbedingt an, es ist wirklich sehr unterhaltsam! Lost in Translation Auch an den Texten gab es im ‘Literarischen Quartett’ etwas auszusetzen, Sigrid Löffler zitiert immer wieder Stellen, die sie als schlechtes Beispiel für literarische Texte ansieht. Das Buch wurde damals aus dem Englischen ins Deutsche übersetzt und 2013 erschien dann die neue Übersetzung von Ursula Gräfe, dieses Mal unter dem Titel ‘Südlich der Grenze, …

Clean Eating 

Es gibt genau sechs Dinge, die ich einfach nicht mag: Anis, Fenchel, Kümmel, Kokos, Minze und Joghurt. Ansonsten versuche ich mich sehr ausgewogen zu ernähren und wie ihr sicherlich schon festgestellt habt, gibt es auf rEAT a book eigentlich alles, was das Herz begehrt: Fleisch, Fisch, Gemüse, Obst, gerne auch mal süß und mit Zucker. Es gibt Kochbücher und Food Blogs zu allen möglichen Ernährungsformen, besonders beliebt sind wohl vegan, vegetarisch und auch Paleo. Die Aufzählung ist aber beliebig erweiterbar… Auch wenn sicherlich jede Ernährungsform ihre Vorteile hat, esse ich doch gerne ein bisschen von allem. Im stressigen Alltag kommt eine ausgewogene Ernährung meist zu kurz und wie viele von uns sind mit dem Vorsatz ‚sich gesünder zu ernähren‘ ins Jahr 2016 gerutscht und haben es jetzt schon wieder verworfen? Was wir zu uns nehmen, bestimmt wie fit und gesund wir sind und liefert die so wichtige Energie für unseren Alltag. Auch die Supermärkte haben den Trend zur gesunden Nahrung erkannt und werben mit großen Versprechen: Keine Zusatzstoffe, kein Zuckerzusatz, kein Geschmacksverstärker. Trotzdem weiß man …

Beim Leben meiner Schwester

Es ist schon ein paar Jahre her, seit ich Jodi Picoult’s Roman “Beim Leben meiner Schwester” gelesen habe. Manchmal muss man Bücher ja erstmal ein bisschen verdauen, vielleicht sogar für eine Zeit lang vergessen, um sie dann doch wieder zu entdecken. So ging es mir vor zwei Wochen mit diesem Buch und ich habe es gerade zum zweiten Mal gelesen. Vielleicht kennt der/die ein oder andere von euch dieses Phänomen? Der Roman wurde übrigens 2009 verfilmt. Auch wenn man den Film kennt, lohnt es sich, das Buch zu lesen. Denn der Film erzählt eine ähnliche Geschichte, aber nicht die gleiche. Alles dreht sich um die dreizehnjährige Anna Fitzgerald, die als “lebendes Ersatzteillager” für ihre leukämiekranke Schwester Kate herhalten muss. Sie wurde dafür gezeugt, es ist quasi der Sinn ihres Lebens, denn dank künstlicher Befruchtung hat sie die gleichen Gene wie Kate. Doch als Anna eine Niere spenden soll, weigert sie sich und verklagt ihre Eltern. Inhaltlich möchte ich gar nicht mehr verraten. Jodi Picoult verwendet in dem Roman die ich-Perspektive, was es dem Leser einfach …