all new, alwaysgood, book, non-fiction, previously, summerfood, tea
Leave a Comment

Wer fast nichts braucht, hat alles

Janosch Biografie

Über das Buch: Wer fast nichts braucht, hat alles von Angela Bajorek

Einer Biographie diesen Titel zu geben lässt auf einen zufriedenen Lebensrückblick schließen, oder? Gleichzeitig wohl auch auf ein bewegtes Leben, das einem Menschen gezeigt hat, dass nicht der materielle Besitz reich macht. Angela Bajorek, Germanistin aus Polen, hat eine kurzweilige Biografie geschrieben, die ein sehr genaues Bild des Autors und Künstlers Janosch zeichnet. Wir alle kennen wohl die Kinderbuchklassiker von Janosch: “Oh, wie schön ist Panama” und all die anderen Abenteuer des kleinen Tigers, des kleinen Bären, der Tigerente und Günter Kastenfrosch. Und vielleicht auch die wöchentlichen Illustrationen über den Herrn Wondriak im ZEIT MAGAZIN. Janoschs Werk umfasst mehr als dreihundert Titel, die in 40 Sprachen übersetzt wurden.

Doch dass er inzwischen zurückgezogen mit seiner Frau auf Teneriffa wohnt und die Öffentlichkeit meidet, wusste ich nicht. Genauso wenig über die Kindheit im oberschlesischen Hindenburg (heute Zabrze), die Erlebnisse im Zweiten Weltkrieg, seine angeschlagene Gesundheit von Geburt an und seine Schwierigkeiten, sich als Künstler und Autor zu etablieren.

DSC_0001[1]

Die Autorin wusste von Janoschs Abneigung gegen jegliche journalistische Anfragen. Aus diesem Grund recherchierte sie zunächst in Bibliotheken und an den Schauplätzen des Lebens des Autors. Erst danach kontaktierte sie Janosch mit der Frage, ob er nicht mit ihr zusammen eine Biografie schreiben möchte. Und er stimmte zu. So schrieben die beiden sich fast 1000 Emails und Angela Bajorek besuchte Janosch auf Teneriffa. Das Resultat ist ein einfühlsames Porträt eines zur Ruhe gekommenen Mannes, das durchaus lesenswert ist.

Das passende Rezept: Oolong-Eistee

In der Biografie wird beschrieben, dass Janosch am liebsten in einer seiner Hängematten liegt und die Ruhe genießt. Dazu passt meiner Meinung nach mein momentanes Lieblingsgetränk: Ein Oolong-Eistee.

DSC_1052[1]

Zur Zubereitung ist gar nicht viel Vorbereitung nötig. Ihr braucht nur einen guten Oolong-Tee (ich empfehle den Milky Oolong vom English Tearoom in Stuttgart), Wasser, eine Teekanne und eine Zitrone. Ich gieße den Tee mit nicht mehr kochendem Wasser auf, lasse ihn 3 Minuten ziehen und abkühlen. Dann kommt er für einige Zeit in den Kühlschrank. Serviert wird er dann mit Zitronenscheiben und auf Eis.

DSC_1051[1]Danke an den Ullstein Verlag für die Zusendung des Rezensionsexemplars. Meine Meinung bleibt davon unberührt.

Angela Bajorek: Wer fast nichts braucht, hat alles
ISBN: 13 9783550081255

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s