baking, book, food, fruity, more, previously, soulfood, summerfood, sweets, traditional food, travel
Leave a Comment

Tel Aviv – Berlin

Twenty years from now you will be more disappointed by the things you didn’t do than by the ones you did do. (Mark Twain)

Mit diesem Zitat beginnt Fredy Gareis und ich bin sehr dankbar für sein Buch, denn es hat mir in den letzten Tagen eine Reise geschenkt – wenn auch keine reale Reise, sondern eine, die ich auf 284 Seiten begleiten konnte. Der Journalist Fredy Gareis ist im Zeitraum von Januar bis Mai 2013 mit dem Fahrrad von Tel Aviv nach Deutschland gefahren, 124 Tage, über 5000 Kilometer und durch 16 Länder. Und all diese Länder erzählen ihre eigene Geschichte.

DSC_0855

Man muss wohl erwähnen, dass Fredy mit einem 20 Jahre alten Fahrrad losfährt und dass er nicht nur deswegen einige Schmerzen durchleiden muss, auch bei seinem Trainingszustand zu Beginn der Reise besteht noch Luft nach oben. Aber wahrscheinlich macht es gerade deshalb so viel Spaß, mit ihm zu reisen – wer von uns ist schon fit genug, mal eben 5000 Kilometer mit dem Fahrrad zu fahren?

Fredy ist in seinem Leben schon weit gereist, ist bereits 30 Mal umgezogen. Und macht sich in seinem Buch Gedanken über die Bedeutung von Heimat: “Für jemanden mit so vielen Schlüsseln ist Heimat ein merkwürdiges Konzept. Es soll einem eine äußere Orientierung sein, um sich der inneren gewiss zu sein, ein Nest, schlimmstensfalls ein Bunker vor der Fremde. Doch lässt sich nicht gerade in der Fremde am besten die Heimat erkennen?” Dem kann ich nur zustimmen.

16 Länder bringen natürlich auch zahlreiche Begegnungen mit sich, die meisten davon bereichernd und schön. Und so viele Länder bieten einem Reisenden natürlich auch die verschiedenesten kulinarischen Abenteuer.

In Betlehem Hummus, Tabouleh, Baba Ghanousch und dazu eine Wasserpfeife mit Apfeltabak. In Aydincik (Türkei) bestellt er Döner, es gibt aber nur Dürüm. In Fetihye in der Türkei bekommt er von einer Malerin Spinat und mit Chili in der Pfanne geröstete Tomaten mit selbstgemachtem Joghurt, viel Olivenöl und Kräutern aus dem Garten serviert. In Athen gibt es Gyros Pita auf dem Monastiraki-Platz, in Zitsa frisches Brot, Kekse aus Schokolade, Zimt und Rosinen und Trachana aus Kostas’ Backstube. In Soltvadkert in Ungarn räumt er eine Konditorei fast leer (Mohnstrudel, Apfelstrudel, Esterhazytorte, Ungarische Schokotarte und ein Kaffee) und auf einem von Deutschen bewohnten Campingplatz in Tiszakécske erwartet ihn der “geilste Brotzeittisch seit Fredygedenken”: ungarische Salami, Bierschinken, Käse, Camembert, Butter, Gurken und Salat mit Camperdressing, dazu Weinschorle.

DSC_0850 (2)

Und was ihm immer wieder einen Energieschub gibt: Baklava! Dieses Gebäck aus Blätter- oder Filoteig ist fester Bestandteil der Küche des Nahen Ostens und der Balkanhalbinsel. Es wird mit gehackten Pistazien, Walnüssen oder Haselnüssen gefüllt und in Zuckersirup “ertränkt”. Die Zubereitung dieser Spezialität überlasse ich lieber den Profis (in den meisten türkischen/griechischen Supermärkten kann man allerlei Baklava finden) und habe stattdessen noch einen passenden Ananas-Ingwer-Smoothie vorbereitet.

DSC_0844


Zutaten für ein großes Glas
– 1/2 Ananas, geschält und in Stücke geschnitten
– 1 daumengroßes Stück Ingwer, klein gewürfelt
– Saft von 1/4 Zitrone
– Saft von 1/2 Orange
– Ein Schluck Wasser

Für den Smoothie einfach alle Zutaten in den Mixer geben bzw. pürieren, die Menge Wasser kann je nach Geschmack variiert werden. Meinen Smoothie habe ich noch mit geschälten Hanfsamen (die enthalten viele ungesättigte Fettsäuren und Eiweiß) und etwas Minze ergänzt.

DSC_0849 (2)

Fredy Gareis: Tel Aviv – Berlin
ISBN: 978-3-89029-438-4

Ein besonderes Dankeschön geht an den Piper Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s